Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung von riwospine.com stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.

Wegweisend in der endoskopischen Wirbelsäulenchirurgie

Die endoskopische Bildgebung spielt seit vielen Jahren auch in der Wirbelsäulenchirurgie eine wichtige Rolle, da die hochauflösende intraoperative Bildgebung minimale  Zugänge zum Operationsgebiet ermöglicht. Dies bietet die Möglichkeit, innovative Konzepte für die minimal-invasive Chirurgie für die Wirbelsäule zu implementieren.

Neben den ventral endoskopischen Zugängen zur Wirbelsäule, die bei Frakturen und Tumoren hauptsächlich thoraskopisch eingesetzt werden, wird die Endoskopie zunehmend auch für dorsale und laterale Ansätze bei degenerativen Erkrankungen eingesetzt.

Da das Endoskop bei diesen Techniken sehr unterschiedlich verwendet wird, war außerdem eine weitere Differenzierung erforderlich, um die verschiedenen Techniken effektiv zu vergleichen. Techniken, die das Endoskop zur Visualisierung in der Operationsröhre platzieren, werden als endoskopisch unterstützte Prozeduren (z. B. auch MED für mikroendoskopische Diskektomie) bezeichnet.

Darüber hinaus wurden in den letzten 20 Jahren von der Richard Wolf GmbH vollendoskopische Verfahren entwickelt und standardisiert.

Indikationen

 

Ausbildung und Training

Das RIWOspine-Ausbildungsprogramm bietet hervorragende Möglichkeiten, mehr über die vollendoskopischen Techniken für die Wirbelsäulenchirurgie oder die interventionelle perkutane Schmerztherapie zu erfahren.

Es ist ein umfassendes Trainingskonzept, das aus verschiedenen Modulen besteht, um diese innovativen Techniken in Ihrem Krankenhaus erfolgreich umzusetzen

Mehr Informationen

Veranstaltungen

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!
RIWOspine GmbH