Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung von riwospine.com stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.

Nimmt den Schmerz

PERCULINE joint ist ein universelles Instrumentensystem zur perkutanen Denervation der Facetten- und Sakroilikalgelenke mit 4 MHz Radiofrequenz bei interventionellen therapeutischen Schmerzbehandlungen an der Lendenwirbelsäule.

Das Instrumentarium dient zur Herstellung von perkutanen Zugängen zu den Facetten- und Sakroilikalgelenke, zur Präparation und Dissektion von Gewebe mit manuellen Instrumenten sowie zur Koagulation, Gewebereduktion und Ablation mittels Radiofrequenz.

Der Radiofrequenzgenerator Radioblator RF4 mit einer Arbeitsfrequenz von 4 MHz ist das Herzstück dieses effektiven gewebeschonenden Koagulationssystems. In Kombination mit der aktiv abwinkelbaren TipControl RF-Elektrode ist die kontrollierte Positionierung der Radiofrequenzapplikation im Gewebe gewährleistet.

Fokussierte Energiezufuhr mit weniger Wärmeeinwirkung auf das umliegende Gewebe, Kühlung des Gewebes durch kontinuierliche Spülung und wiederverwendbare Zugangsinstrumente machen das PERCULINE-System effizient.

PERCULINE Facettengelenk Denervierung

Die kleinen Wirbelgelenke (Facettengelenke) sind von einem dichten Netzwerk von Nervenfasern umgeben. Diese werden durch entzündliche Prozesse, die im Rahmen einer Arthrose auftreten, irritiert. Eine direkte mechanische Irritation ist jedoch auch aufgrund von Instabilität möglich.

Leitsymptome sind daher Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen ohne signifikante Streuung und ohne neurologische Defizite. Der Schmerz wird entlang der medialen Zweige des dorsalen Ramus des Spinalnervs geleitet. Ziel der 4MHz Radiofrequenz Denervierung ist daher die selektive thermische Zerstörung dieser Nervenfasern, um die Schmerzleitung dauerhaft zu unterbrechen.

PERCULINE Sakroiliakalgelenk Denervierung

Neben den kleinen Wirbelgelenken ist das Iliosakralgelenk (SI) häufig ein Generator von Rückenschmerzen. Die Mechanismen sind hier ähnlich. Das Iliosakral-Syndrom tritt häufig nach Stabilisierung der Wirbelsäule auf, da das Iliosakralgelenk stärker belastet wird und dies wiederum zu mechanischen und entzündlichen Reizungen der Nerven an diesem Gelenk führt.

Einer weitere Übertragung von Schmerzen entlang des dorsalen Ramus des Spinalnervs ist möglich. Dies kann entsprechend thermisch  dort beseitigt werden, wo die Nerven das Kreuzbein verlassen.

Therapeutisches Konzept

Der Radiofrequenzgenerator RF4 mit einer Arbeitsfrequenz von 4 MHz ist das Herzstück dieses effektiven gewebeschonenden Radiofrequenz-Chirurgiesystems. In Kombination mit der aktiv abwinkelbaren TipControl RF-Elektrode ist die kontrollierte Positionierung der Radiofrequenzapplikation im Gewebe gewährleistet.

Mehr Informationen

Ausbildung und Training

Das RIWOspine-Ausbildungsprogramm bietet hervorragende Möglichkeiten, mehr über die vollendoskopischen Techniken für die Wirbelsäulenchirurgie oder die interventionelle perkutane Schmerztherapie zu erfahren.

Es ist ein umfassendes Trainingskonzept, das aus verschiedenen Modulen besteht, um diese innovativen Techniken in Ihrem Krankenhaus erfolgreich einzusetzen.

Mehr Informationen

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!
RIWOspine GmbH